Dienstag, Mai 03, 2016

RPG Blog-O-Quest Mai 2016


Greifenklaue initiierte diese bunte Mai-Queste.

1.) Muttertag und Vatertag stehen im Mai an. Was halten eure Eltern von eurem Hobby (vor allen Dingen, als ihr noch zu Hause gewohnt habt)? Stieß das Hobby Rollenspiel auf besondere Ablehnung oder Zustimmung und wie seid ihr damit umgegangen?
War wohl okay. Die Freunde kamen zum Rollenspiel und Essen, und eine Weile wurden nur Rollenspielbücher zu Geburtstagen gewünscht.

2.) Am ersten Mai war Tag der Arbeit. Welcher Teil von Rollenspiel ist für Euch harte Arbeit und macht tendenziell wenig bis keinen Spaß? Welches sind Eure größten Spaßquellen im Rollenspiel?
Abenteuer schriftlich ausarbeiten ist Arbeit. In der Regel mach ich das nicht mehr, weil kurze Notizen und gutes Gedächtnis für die Spielabende reichen.
Zu Spaßquellen gab es einen RSP-Karneval und hier ist mein Beitrag dazu.

3.) Und noch ein Nerdtag diese Woche, der vierte Mai aka „May the force (be with you)“, kurzum Star Wars-Tag. Star Wars und Rollenspiel sind wie horse and carriage. Lustige klischeebeladene Weltraumseifenoperrollenspielabende mit sechsseitigen Würfeln. Ich glaube, eine Farscape-Variante wäre tendentiell noch cooler. Das geht mit Risus. :)

4.) Im letzten Monat war Rassismus das Thema des RSP-Blog-Karnevals. Hast Du outgame schon einmal einen rassistischen Vorfall in der Rollenspielszene erlebt, z.B. auf Conventions oder im Rollenspielladen?
Rassismus ist, meiner Meinung nach, eine der dämlichsten Ideen, die sich in den Köpfen von gebildeten und weniger gebildeten Menschen als Rechtfertigung chauvinistischer Handlungen festsetzen kann. Weiter will ich das gerade nicht ausführen. Mir lag ein Beitrag zum Karneval auf der Zunge, aber ich wägte zwischen einem kurzen Kommentar und einem ausführlich differenzierenden Essay ab und entschied mich, garnichts zu schreiben.
Da ich kaum in einer Rollenspielszene verkehre, ist mir da nichts Nennenswertes begegnet.

5.) Vatertag wird ja auch gern als Entschuldigung für Alkoholexzesse benutzt. Hattet ihr in punkto Alkohol im Spiel schon einmal schlechte Erfahrungen (oder womöglich auch gute)?
Den Zusammenhang zwischen Vatertag und Alkohol habe ich nie verstanden. Es muss wohl einen spirituellen Zusammenhang zwischen Himmelfahrt und Rausch geben.
Im Spiel gab es diverse betrunkene Spielfiguren, darunter der selangorische Diplomat Nel der ersten Mad-Kyndalanth Kampagne, der sich gerne mit Rum in seiner Kajüte einschloss.

Keine Kommentare: