Sonntag, März 30, 2014

Zehn Lieblingsrollenspielprodukte

Irgendwie kommt es mir so vor, als hätten wir das schonmal gehabt... Macht nichts. Wie Teddy, Tentakel, Goblinbau, Tagschatten, Sanchui und Seifenkiste stelle ich hier meine Liste vor. Ohne Fotos. Die Nummerierung macht keine Aussage über eine Wertung.
  1. Shadowrun 2 - Das Spiel lehrte mich, tolkienesker EDO-Fantasy keinen Absolutheitsanspruch zuzuschreiben. Unterhaltsamer Trash bis heute.
  2. Middle-Earth Roleplaying Game (MERP) - Nie gespielt, unzählige Male gelesen. Risus Mittelerde kommt mir gerade in den Sinn. Dafür wären sicherlich ein paar neue Spieler zu gewinnen, die die Jackson-Filme kennen, aber keine Rollenspielerfahrung haben.
  3. Saga-Zauberei (Band 15 des Saga-Systems) - Meyner Meynunk nach das Beste aller Zauberey-Systeme inclusive merkwürdicker Rechtschreipung!
  4. Star Wars (WEG) - Einfach und mit Star Wars IV-IV Feel.
  5. DC Heroes RPG/Blood of Heroes - Nie gespielt. Mir gefällt hier vor allem die Skalierung der Attributswerte und der Spaß bei der Charaktergenerierung.
  6. Die Helden des Schwarzen Auges - Die ganze Faszination des deutschsprachigen Fantasyrollenspiels in einer Box. Mein erstes Rollenspiel.
  7. Basic Fantasy - Old-school, opensource und regelleicht. Derzeit das Spielsystem meiner Wahl.
  8. Advanced Dungeons&Dragons 2nd Edition - Damit und mit Tolkiens Lord of the Rings hab ich Englisch gelernt.
  9. Heroes of Tomorrow (Central Casting) - Sci-Fi Charaktergenerierung für alle Systeme.
  10. Risus - W6, schnell und unterhaltsam.

Keine Kommentare: