Samstag, Januar 04, 2014

Anything - Alles ist möglich, alles geht, Allesmögliche geht auch


FAQ/HGF

Ein paar Gedanken von meiner Seite bezüglich der deutschen Übersetzung (Zip-Archive) von Risus 2. Die Übersetzung des Titels (Risus: The Anything RPG) fand ich, zugegeben, knifflig. Mir gefallen die beiden Ansätze, aus dem Anything im Deutschen "Alles ist möglich" oder "Alles geht" zu machen.
Ich wollte aber für den Titel keine Phrase, sondern ein Wort.
Deswegen entschied ich zugunsten von Risus: Das Allesmögliche Rollenspiel.

"Was genau ist das?" - "Allesmögliche."
"Was kann man damit spielen?" - "Allesmögliche."
"Warum schreibt man das nicht wie im Duden steht: alles Mögliche?" - Weil man es so schön schnell und flüssig lesen soll, wie man es auch spricht: Allesmögliche.

Und weil ich nur ein Wort wollte.

Brutaltrupps, Rollkommando, Drecksarbeitsgruppen

Wenn Fezzik als Rollkommando (dt. Fassung des Buchs) oder als Brutaltrupp (dt. Fassung des Films) Inigo vor der Kneipe findet und ihn anschließend ausnüchtert und sie sich danach auf die Suche machen, den Mann in Schwarz zu finden, dann haben die beiden einen schon so sehr in den Bann gezogen, dass es schwer fällt, bei der Suche einer angemessenen Übersetzung für grunt-squad nicht den Brutaltrupp zu wählen. (Ich mag die Brautprinzessin und Fezzik und Inigo und das Wort Brutaltrupp.)

Gemeint sind ja die sog. "Kanonenfuttergegner", neudeutsch: Mooks usw.; das sind Handlanger des Bösen, die von den Spielercharakteren im Vorübergehen verprügelt werden. Es sind diejenigen, die in den Gangsterfilmen immer die Drecksarbeit machen, es sind die Raumschiffsbesatzungsmitglieder mit den roten Uniformen, es sind Igzorns große dumme Ungeheuer aus der Gummibärenbande. Für Chuck Norris Steven Seagal Bud Spencer und Terence Hill sind alle Gegner Mooks. In Filmen sind sie da, um brutale unterhaltsame Actionsequenzen zu rechtfertigen, in Computerspielen sind sie da, um den Charakteren Erfahrungspunkte zu bringen.
Aber bei Risus können sie tatsächlich etwas bewirken: Die Handlanger des Bösen (8) kommen in der Überzahl und besiegen die Charaktere, um anschließend deren Schicksal zu bestimmen, das da wäre: sie in das Verlies des Großen Bösen Honigkuchenpferdes (6) zu werfen.

Und weil sie die Drecksarbeit machen, nenne ich sie Drecksarbeitsgruppen. Wenn Fezzik der Riese (6) allerdings zum Brutaltrupp geht, dann wird der Brutaltrupp des Prinzen (7) ganz schnell zum Brutaltrupp des Prinzen (9). Oder die Spielleiterin entscheidet, dass sich der Brutaltrupp des Prinzen [7] Dank Fezzik nun mega-aufplustern kann ...

Pumps, Double-Pumps und Aufplusteren

Die Regel der Pumps und Double-Pumps gefällt mir bei Risus besonders gut. Und auch hier fand ich die Übersetzung knifflig. Was meint denn pump? Was machen denn die Spielfiguren? Was geschieht mit ihren Klischees?
Ich sah diese kleinen Strichmännchen vor meinem geistigen Auge umherlaufen, mit ihren kleinen wichtigen Klischees. Und während ich ihnen vor meinem geistigen Auge allesmögliche an Gefahren und Gegnern in den Weg stellte, sah ich Bemerkenswertes: Hin und wieder wuchs eines dieser Strichmännchen über sich selbst hinaus! Es plusterte sich auf und trotzte Gegnern und Gefahren!

Und manchen wohnte sogar eine besondere Kraft inne: Die konnten sich mega-aufplustern! (Ganz ehrlich, wenn wir schon dabei sind, dann reicht ein "Doppel-Aufplustern" nicht, und "Turbo-Aufplustern" klingt zu sehr nach Gummiente.)
Deswegen Mega-Aufplustern.

Die Spielleiterin

Sie stieg aus meinem Unterbewusstsein auf. Und ich stellte keine weiteren Fragen. Die Spielleiterin. Sicherlich gibt es auch Spielleiter, aber ich habe das diffuse Gefühl, dass Risus tatsächlich von vielen Spielleiterinnen benutzt wird - oder benutzt werden sollte.

Jede Art und Weise Risus zu spielen ist richtig.

Hier war ich mir lediglich wegen der Kommasetzung nicht sicher. Nach, von mir gewohnter, Rechtschreibung hieße es so: "Jede Art und Weise, Risus zu spielen, ist richtig." Wenn ich mich nicht irre. Mittlerweile bin ich das Lesen nach neuer Rechtschreibung so sehr gewohnt, dass ich Bassspieler geworden bin. Furchtbar.
Und ja, im Original heißt es: There is no wrong way to play! Und übersetzt hieße es: Es gibt keine falsche Art und Weise, zu spielen!
Aber: "Jede Art und Weise (Risus) zu spielen ist richtig." klingt noch etwas freundlicher, finde ich.

Anregungen und Feedback nehme ich gerne entgegen.

Keine Kommentare: