Montag, Dezember 30, 2013

Was sagt mir der Eigenschaftswert einer Figur? (Shadowrun und Risus)

Entgegen der ursprünglichen Absicht, habe ich die deutsche Ausgabe von Shadowrun 5, trotz des ansprechenden Preises, nicht gekauft. Das liegt nur daran, dass ich Shadowrun nicht spielen bzw. nicht leiten werde. Für die zwanzig Euro kaufe ich mir dann lieber andere Bücher, die ich dann tatsächlich lese und noch was dazu lerne.
Als ich kürzlich die Shadowrun 20th Anniversary Edition durchblätterte und mit Chummer spaßenshalber eine Figur erstellen wollte (wie bei dem Technomancer), ging mir das ewige Charaktergebastle mal wieder auf den Keks.

Die Worte einer Spielerin hallten in meinem Ohr wider (und es waren sogar zwei, die ähnliches beschrieben): dass man sich mit den Klischees bei Risus die Figur viel besser vorstellen und ihre Möglichkeiten im Spiel begreifen kann.

Und dann schuf ich diese Figur:

Egon-Marvin 'EMP' Presley
Dämonenboxender Ki-Adept [4]
Unbekannter Slapstick Stuntman (3)
Elvis-imitierender Konditor (1)

Egon-Marvin besitzt magische Fähigkeiten, die es ihm erlauben, in die Geisterwelt (Astralwelt) zu blicken und mit seinen Händen Geister und Dämonen zu verprügeln. Das kennt man ja vom typischen Shadowrunkiadepten. Das Klischee wird als Double-Pump-Klischee gekauft (4x2 Würfel), um die wirklich übermenschlichen Kräfte zu beschreiben. Er verdient sein Geld als unbekannter Stuntman für eine billige Lebende-Kanonenkugel-Zirkusnummer, Showkämpfe und gelegentliche Internetfilmaufnahmen. Außerdem arbeitet er versessen an einer Konditornummer für die Bühne, bei der er Torten backt und Elvis imitiert.

Er wäre ein geselliger Typ, wenn da die Sache mit den Dämonen nicht wäre, die ihn regelmäßig heimsuchen und belästigen (und des Öfteren schon herausragende Dates gestört haben.) Manche der jüngeren und hitzköpfigen Dämonen machen sich eine Mutprobe daraus, ihm aufzulauern und sich ihm zu stellen, andere der älteren fürchten, dass er eine alte Prophezeiung erfüllen könnte und die Hierarchie der Dämonen auf den Kopf stellen wird. Und ihm selbst wäre es wirklich lieber, wenn er diese Elvis-Torten-Nummer hinbekäme.

10 Standardwürfel, +1 Hintergrundgeschichte, +1 Schwierigkeit.

Wie lange dauerte es, die Figur zu erstellen? Etwa 3 Minuten. (Ich musste noch überlegen, ob es ein dämonenschlachtender oder -boxender Ki-Adept wird, ob er nur ein Stuntman oder eben ein unbekannter Slapstick Stuntman wird - und dann der Name, der schließlich noch dazu führte, dass er zu einem Elvis-imitierenden Konditor wird, wasdannnochdiehintergrundgeschichtebeeinflussteuswusf.)

Mit Chummer und Shadowrun 4 dauerte es dann mehr als zehn Mal so lang...
Schon klar, was die Eigenschaftswerte sagen, was? Nämlich, welches System ich lieber leiten und spielen würde. ;-)

Egon-Marvin Presley

== Attributes ==
BOD: 3
AGI: 4
REA: 4
STR: 4
CHA: 3
INT: 4
LOG: 2
WIL: 4
EDG: 2
MAG: 6

== Active Skills ==
Assensing: 2
Astral Combat: 4 [Demons]
Climbing: 3
Con: 1
Escape Artist: 2
Etiquette: 1 
First Aid: 1
Gymnastics: 3
Pilot Aircraft: 2   
Pilot Ground Craft: 4 [Car]
Pilot Watercraft: 2
Running: 3  
Swimming: 3 
Unarmed Combat: 6 [Boxing]

== Knowledge Skills ==
Baking Recipes: 1
Bars and Clubs: 2 
Demon History: 4 
Elvis Facts: 5 
Movie History Stunts: 3 
Spirits : 3 

== Qualities ==
Adept
Double Jointed
Elvis Poser
Gremlins (Rating 1)
Guts
Spirit Bane (Demons)

== Powers ==
Astral Perception
Combat Sense Rating: 1
Critical Strike Rating: 6
Killing Hands
Mystic Armor Rating: 5

== Lifestyles ==
Low  5 months

== Armor ==
Clothing                  0/0
Helmet                    1/2
Leather Jacket            2/2

== Weapons ==
Unarmed Attack
   Pool: 10   DV: 8P   AP: -   RC: 0

== Commlink ==
Meta Link (1, 0, 0, 2)

== Gear ==
Binoculars Rating 1
   +Vision Magnification
Biomonitor
Datachip
Diving Gear
Flashlight
GPS
Light Stick
Medkit Rating 1
Survival Kit
Virtual Pet

== Vehicles ==
Yamaha Growler (Off-Road Bike)
   +Off-Road Suspension
   +Vehicle Sensor

Kommentare:

Markus Sauerbrey hat gesagt…

Zwei unterschiedliche Ansätze, die auf ihre jeweils eigene Art ein und die selbe Figur zu beschreiben versuchen... Ich kann Deine Vorlieben hier deutlich erkennen, aber unter dem Strich wird nicht Risus mit Shadowrun verglichen (oder deren spielrelevante Werte), sondern "Was der Autor mag" mit "Was der Autor nicht mag".

Es ist ein wenig so, als wenn einer sagt "Zeichne mir ein Haus." Einer malt "Dies-ist-das-Haus-vom-Ni-ko-laus" und der andere nimmt ein CAD-Programm.

Und sind wir mal ehrlich: Wer Shadowrun spielt, der will die Vielfalt der Werte mit all den Möglichkeiten (Regeln) die dahinter stehen, denn zu dem Spiel gehören Hintergrund und Regelgerüst zu gleichen Teilen.

lars_alexander hat gesagt…

Mir ging es um die Frage, was mir (mir als Spieler) die Spielwerte eine Figur sagen, bzw. wie sich mir die Figur in der Spielwelt und mitsamt ihrer Möglichkeiten (durch Eigenschaften und Fertigkeiten) darstellt.
Deswegen das Zitat der Spieler, denen bei Risus aufgefallen ist, dass sie sich durch die Klischees die Handlungsoptionen der Figur besser vorstellen können.

Ein Vergleich zwischen Risus und Shadowrun ist hier garnicht Thema.

Ich folgte lediglich dem neugierigen Impuls nach der Shadowrun 4-Lektüre hin zu einer Risus-Figur, die ich dann nachträglich noch mit Chummer baute, um zu überprüfen, ob die Figur problemlos in Shadowrun darstellbar wäre.

Die Fragestellung wird letztlich, wie Du richtig erkannt hast, umgedeutet und durch die Vorlieben der Spieler beantwortet.