Samstag, März 16, 2013

No thief class. The Swords&Wizardry White Box 3rd Printing

Eines meiner Lieblingstitelbilder (Illustration: Peter Mullen):
Swords&Wizardry White Box von Mythmere Games

Rollenspiel ohne Diebe?

Ein Retroklon, der nur auf den ersten drei Büchlein der nullten Edition des 'bekannten Rollenspielsystems' beruht. Darin finden sich drei Charakterklassen für menschliche Figuren: Kämpfer, Kleriker und Magier sowie drei Klassen, die Fantasyrassen und stereotypische Fertigkeiten verbinden: Elf, Halbling und Zwerg. Kämpfer kämpfen, Kleriker zaubern und Magier zaubern, während Elfen kämpfen und zaubern, Zwerge kämpfen und unterirdische Bauwerke bewundern und Halblinge kämpfen und sich verstecken.
Versteht man das Titelbild als Illustration des Spiels, dann scheint es cartoonhaft und unterhaltsam zu werden. Damit sind die Spielregeln und das durch sie bedingte Spiel möglicherweise leichter anzunehmen, als bei Erwartung eines Wirklichkeit simulierenden Systems.

Ich bestellte mir die S&W White Box Regeln auch wegen des Covers von Peter Mullen und des handlichen B5-Formats. (A5 und B5 Regelbücher lassen sich leicht transportieren, nehmen weniger Platz im Regal ein und sind oft günstiger.)
Die 122 Seiten sind regelleicht gefüllt und angenehm zu lesen. Das etwas träge Gefühl, das mir noch beim Lesen des PDF am Bildschirm den Spaß trübte, kommt mit dem Buch nicht auf. Im Gegenteil: Ich freue mich jedes Mal, wenn ich das Cover erblicke und blättere gerne schmökernd durch die Regeln.

Das Buch beinhaltet sämtliche zum Spiel nötigen Regeln. Hausregeln und Ergänzungen lassen sich leicht einbinden. Es gibt keine Trennung von Spielleiter- und Spielerinformationen.

Was mir noch gefällt

Die Eigenschaftswerte spielen eine geringere Rolle als in anderen Editionen. Es gibt keinerlei Mindestanforderungen für die Spielfiguren, um eine Klasse zu wählen. Magier mit INT 5 sind genauso spielbar, wie Kämpfer mit STR 3. Spaßig wird es, wenn diese Werte im Spiel interpretiert werden. Hier zeigt sich meiner Ansicht auch eine Stärke des regelleichten Ansatzes: der Freiraum zur Interpretation. Einigt man sich in der Spielgruppe auf eine unterhaltsame, spannende und humorvolle Herangehensweise, dann kann man mit S&W White Box gewinnen.

Wenn mir dann die Frage kommt 'Geht das eigentlich ohne Diebe?', dann stelle ich fest: Klar geht das. Die Spielfiguren sehen sich möglicherweise anderen Herausforderungen gegenüber. Das Spiel gestaltet sich etwas anders. Und wer unbedingt eine Diebin will, lädt sich das entsprechende frei erhältliche Ergänzungsmaterial als PDF herunter.

Eine Spielfigur, die ich in unter zwei Minuten erstellte (3d6 in order):

Wolke Regenbogen
female 1st level fighter
STR 8, DEX 11, CON 13, INT 12, WIS 10, CHA 12, hp 5, saving throw: 14, heavy winter clothing, chain mail, longsword, dagger, bag, blanket, wineskin, rations, some gold coins.

Ab ins Abenteuer!

Links
Die S&W White Box Regeln sind als PDF frei erhältlich und in Druckfassung von Lulu. Die Softcover-Ausgabe kostet bei Lulu inklusive Versand zwölf Euro nochwas.

Keine Kommentare: