Dienstag, Juli 31, 2012

Nur zehn Rollenspielbücher für die Insel ...

Ich meine mich erinnern zu können, gelesen zu haben, dass jemand schrieb, es ginge nicht darum, seine eigenen Lieblingssysteme zu nennen, sondern irgendwas anderes noch bei der Wahl zu berücksichtigen, woran ich mich nicht erinnere. Aber was soll's. Zehn Rollenspielbücher für die Insel.
Und das ist meine Wahl (So viel mehr besitze ich eh nicht mehr):
  1. Saga Band 10  - Saga-System: Mein "Damit spiel' ich alles."-Lieblingssystem. Mit Hausregeln.
  2. Saga Band 9 oder 15 - Zauberei: Ein durchdachtes und elegantes Zauberei-System. Wer das kann, braucht über andere Systeme nicht einmal mehr müde zu lächeln. (Okay, ich kann's nicht so gut, wie man jetzt meinen könnte ...)
  3. AD&D 2nd Edition Player's Handbook: Wegen Text, Illustrationen und einem brauchbaren Spielsystem, wenn man sich der Grundregeln bar jeglicher Player's Options und anderer käuflicher Zusätze bedient und stattdessen hausregelt.
  4. AD&D 2nd Edition Dungeon Master's Guide: siehe 3. (Ich geb's ja zu. Es ist nur nostalgische Obsession. Aber ich mag die beiden Bücher.)
  5. Star Wars (West End Games) 1st Edition: Schnell, elegant, braucht keine seltsamen Würfel (nur d6) und man kann einen dieser Stock Light Freighters fliegen und trägt am Gürtel immer so einen coolen Grappling Hook. Lässt sich mit geringem Aufwand an andere Settings anpassen. Ich mag die erste Auflage, weil mir die Illustrationen und Movie Stills besser gefallen als die bunten neueren Auflagen.
  6. Star Wars Rules Companion: Die Regeln zur Skalierung waren hilfreich und das Buch war sympathisch schlank.
  7. MERP 1st Edition Box: Vereinfachte Rolemaster-Regeln. Static/Moving-Maneuver-Tabellen und ein Hauch Mittelerde. Nie gespielt, immer gern geschmökert.
  8. FreeFATE: Ich hab vor vielen Jahren mal Spielrichtlinien für ein weitgehend würfelloses Storytelling-Spiel angefangen und mangels Interesse von Spielern fallen gelassen. Dann entdeckte ich AMBER, Aria und Vampire, die mich allerdings nie so richtig packten und kürzlich stieß ich auf FATE. Das würde ich mir auf der Insel mal durchlesen. Ein erstes schnelles Querlesen weckte mein Interesse.
  9. Central Casting's Heroes for Tomorrow: Ein ganzes Buch mit Tabellen zum Erwürfeln für Figuren und deren Lebensläufen in sämtlichen Science-Fiction-Settings. Macht viel Spaß. So viel, dass man ganze Spielabende allein (wörtlich!) mit diesem Buch verbringen kann.
  10. Legendary Lives: Ein relativ unbekanntes System, das es mir aber angetan hatte. (Ich hab das Regelbuch leider nicht mehr.) Mir gefiel die sehr amüsante Charaktergenerierung und die Art und Weise, wie Fertigkeitsproben abgewickelt wurden. Eine Art Qualitätsvergleich wie bei Saga gemischt mit einer Art Static/Moving Maneuver-Tabelle aus MERP/Rolemaster. Falls ich mich richtig erinnere. (Gibt's unter Creative Commons-Lizenz vom Autor hier!)

Keine Kommentare: